Ihr wollt klimaneutral essen? Dann achtet dabei auf diese 5 Dinge.

Klimaneutral essen?? Meistens achten wir bei unserer Ernährung doch eher auf folgendes: Schneller Sattmacher oder leckerer Geschmack? Kalorienarm? Protein- oder nährstoffreich? Bio? Vegetarisch oder vegan?

Jeder Mensch auf der Welt nimmt Nahrung zu sich. Die Entscheidung, welche Lebensmittel wir auswählen, hat dabei nicht nur auf unser Wohlbefinden einen Einfluss. Auch für das globale Klima hat es einen Effekt und somit auch für den Klimawandel.

Wie könnt ihr mit eurer Ernährung das Klima schützen?

Emissionen und Wasserverschmutzung, Müll und Bodenerosion sind Faktoren, die das Klima negativ beeinflussen. Die Zusammenhänge belegen viele Studien gut verständlich. Sie lassen sich auch gut mit Kennzahlen ausdrücken. Doch gibt es einfache Faustregeln, so dass ihr klimaneutral essen könnt? Achtung, Spoiler: Meeresalgen können dabei ein Baustein sein!

wasser

Wertvolles Wasser sparen

Das knappe saubere Wasser schützen

785 Millionen Menschen auf der Erde haben keinen Zugang zu dringend benötigtem sauberem Süßwasser. Die Grundwasserspiegel sinken. Gewässer führen zu wenig Wasser. Dies ist auch eine Gefahr für Ökosysteme. Pflanzen- und Tierarten sterben aus.

Wie viel Wasser verbraucht die Herstellung von Lebensmitteln?

Werdet euch bewusst, wie viel Wasser benötigt wird, um das Lebensmittel zu erzeugen, das ihr gerade esst. Dieser Begriff heißt „virtuelles Wasser“ und setzt sich so zusammen:

  • Was entnehmen die Wurzeln von Pflanzen aus dem Boden? Wird die komplette Pflanze verzehrt? Wird neben dem essbaren Teil noch mehr Biomasse gebildet? Wie lange wächst die Pflanze?
Tomate
1

Liter

Avocado
1

Liter

1

Liter

  • Karotten, Tomaten und Kartoffeln benötigen knapp 200 Liter Wasser für 1 kg essbare Biomasse.
  • Wird die Pflanze bewässert? Avocados kommen auf 1.500 Liter Wasser pro kg, Hirse auf 5.000, Kakao und Röst-Kaffee auf über 20.000.
  • Meeresalgen aus Aquakultur von den Lofoten benötigen 40 Liter Wasser je 1 kg Rohmasse. Es ist notwendig für das Vorbereiten der Aussaat und das Spülen nach der Ernte. Von den Algen wird die gesamte Pflanze benutzt.

Wie sieht die Rechnung aus, wenn eine Pflanze gar nicht für uns Menschen angebaut wird? Dient sie als Nahrung für Nutztiere, vervielfacht sich der Wasser-Fußabdruck:

  • Inklusive Futter werden so für 1 kg Geflügelfleisch 4.000 Liter Wasser benötigt. Für 1kg Rindfleisch sogar 15.000 Liter.

Verglichen mit diesen Zahlen fällt der Wasserverbrauch beim Duschen (etwa 50 Liter) gar nicht mehr ins Gewicht. Zudem: Fleischverzicht, und sei es nur an wenigen Tagen in der Woche, reduziert euren Verbrauch an virtuellem Wasser enorm.

1

Liter

Steak
1

Liter

Seaweed
1

Liter

Wasserverschmutzung und das Klima

Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln verbrauchtes und verschmutztes Wasser (z.B. beim Waschen oder Vorgaren) macht durchschnittlich 15% des Fußabdrucks eines Lebensmittels aus (sog. „graues Wasser“).

Auch Maschinen zum Schneiden, Mahlen und Abfüllen müssen mit Wasser gereinigt werden. Wird es Flüssen oder Brunnen für solche Zwecke entnommen, steht es für Mensch, Tier und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum nicht mehr zur Verfügung.

Rezeptvorschläge

Klimaneutral essen – welche Rolle spielt das Grundwasser?

Grundwasser speist natürliche Quellen und ist die wichtigste Trinkwasserressource. Es besteht meist aus versickertem Niederschlagswasser, das bereits ziemlich sauber ist. Das soll auch so bleiben.

Intensive Landwirtschaft trägt Nitrat aus Düngemitteln ins Grundwasser ein, so dass an etwa 18% der Messstellen in Deutschland erhöhte Werte vorliegen. Egal ob chemische Stoffe oder mineralische, sie belasten Organismen in ihrem ursprünglichen Ökosystem und auch den Menschen.

Durch Tierhaltung wird mit den großen Mengen an Ausscheidungen und der Gabe von Antibiotika ebenfalls das Grundwasser verunreinigt.

Im nächsten Kapitel beschäftigen wir uns damit, welche Rolle die Luft bei der Produktion von Lebensmitteln hat. Hier geht es weiter…

Ihr wollt mehr hilfreiche Infos und Rezepte rund um das Thema Alaria?

https://www.algenladen.de/algen/alaria/

Icons made by Smashicons from www.flaticon.com.
Quellen:

  1. https://www.warenvergleich.de/bis-zu-27-000-liter-wasser-pro-kilo-diese-lebensmittel-verbrauchen-am-meisten-wasser-in-der-herstellung/
  2. https://www.naturfreunde.de/gruenes-blaues-und-graues-wasser
  3. https://www.bernd-leitenberger.de/nitrat.shtml
  4. https://www.umweltbundesamt.de/faqs-zu-nitrat-im-grund-trinkwasser
  5. https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/antibiotika-tierhaltung-humanmedizin-koennen-das
  6. https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/weltwasserwoche-2019-zehn-fakten-ueber-wasser/172968
  7. https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Artensterben
  8. https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/wasser_fussabdruck_1791.htm
Menü