Handgeschabte Dulse-Spätzle

Handgeschabte Dulse-Spätzle

Mit würzigen Dulse-Pulver im Teig sind die ur-schwäbischen Spätzle bereit für das knackige und würzige Pfannengemüse.

Zutaten für 4 Portionen

2 ELDulse-Pulver
100 mlMilch oder Cashew-Drink
85 mlWasser
2Eier (oder 2 EL Bobei)
1 TLSalz
1 ELButter oder Kokosöl
1kleiner Spitzkohl
3Karotten
3 cmIngwerknolle
1Knoblauchzehe
1rote Chilischote
200 mlKokosmilch
1 ELSonnenblumenöl
1 ELSojasauce
 frischer Koriander

Zubereitung

Arbeitszeit:45Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Das Dulse-Pulver mit dem Mehl mischen. Milch, Wasser, Eier und Salz dazugeben. Um die Eier vegan zu ersetzen, das Bobei-Pulver mit 80 ml Wasser verrühren und zugeben. Den Spätzle-Teig mit einem Holzlöffel rühren bis er glatt ist. Danach weiterschlagen. Er ist fertig, wenn er Blasen wirft.

Teig durch eine Spätzlepresse ins kochende Salzwasser geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen, bis die Spätzle an die Oberfläche steigen. In einem Sieb abtropfen lassen. Die Spätzle können auch mit einem Spätzlehobel hergestellt oder von einem Spätzlebrett ins kochende Wasser geschabt werden.

Spätzle Love – mit oder ohne Gemüse

Die Karotten und den Spitzkohl in Streifen schneiden. Ingwer, Knoblauch und Chilischote fein würfeln. Alle ca. 5 Minuten mit 1 EL Öl braten. Kokosmilch und Sojasoße dazugeben. Vor dem Anrichten die Spätzle in 1 EL Butter kurz anbraten. Spätzle und Gemüse auf tiefen Tellern anrichten und mit Koriandergrün bestreuen.

Passende Algenprodukte

Variationen

Die Spätzle sind einfach superlecker, ob mit oder ohne Gemüse! Probiert auch (vegane) Käse-Spätzle…

Verwendete Algenarten

,
Vorheriger Beitrag
Spaghetti-Duo mit frischem Pesto
Nächster Beitrag
Herzhafte Kombu-Pfannkuchen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü