Pellkartoffelsalat mit Hijiki und Wakame

Pellkartoffelsalat mit Hijiki und Wakame

Mit dem Extra-Biss der Wakame und den dekorativen Hijiki-Perlen wird dem angestaubte Klassiker vor dem nächsten Grillabend neues Leben eingehaucht.

Zutaten für 4 Portionen

10 gHijiki
10 gWakame-Flocken
800 gKartoffeln
1Zwiebel
80 gGemüsewürfel
250 mlGemüsebrühe
2 ELWürziger Essig (z.B. Rotweinessig)
80 mlRapsöl
Salz, Pfeffer, Zucker

passende Algen-Produkte

Zubereitung

Arbeitszeit:30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Die Kartoffeln im Ganzen kochen bis sie weich sind. Währenddessen die Zwiebeln schälen und sehr klein würfeln. Wer möchte, kann sie blanchieren. Gemeinsam mit den trockenen Algen in eine große Schüssel geben.

Den Essig, das Öl, die Brühe und die Gewürze auch in die Schüssel geben und gut mischen. Es schadet nichts, wenn die Brühe noch warm ist. Kleine Gemüsewürfel (z.B. Karotte, Petersilienwurzel, Lauch, etc.) kurz blanchieren und mit in das Dressing geben. Bequem sind getrocknete Gemüsewürfel (z.B. diese).

Wenn die Kartoffeln lauwarm sind, pellen und in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden. Anschließend ins Dressing geben und vorsichtig mit der Hand vermengen damit die Kartoffeln nicht zerfallen. Den Salat über Nacht ziehen lassen und eventuell nochmal abschmecken.

Algenarten

,
Vorheriger Beitrag
Kartoffel-Hijiki-Rösti mit Berglinsen-Dip
Nächster Beitrag
Fischeintopf mit Dulse

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü