smoky-umami-marinierte Süßkartoffeln und Radieschen

smoky-umami-marinierte Süßkartoffeln und Radieschen

smoky-umami-marinierte Süßkartoffeln und Radieschen

Leicht und sättigend zugleich? Nehmt diesen Gemüsesalat mit zur nächsten Brunch-Einladung oder als Beilage zu Fisch oder Geflügel.

Zutaten für 4 Portionen

5 ggeräucherte Dulse-Flocken
1 großeSüßkartoffel (ca. 300g)
1 BundRadieschen
50 mlOlivenöl
1 ELrosa Pfeffer
1 Bundkrause Petersilie
3 ELApfelessig

Zubereitung

Arbeitszeit:20 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Die Süßkartoffel schälen, längs vierteln und dann in dünne Scheibchen schneiden, etwa 4 Millimeter. Mit Olivenöl, Algenflocken, Kräutern und rosa Pfeffer marinieren und mindestens 6 Stunden (besser über Nacht) ziehen lassen. Benutzt reichlich Öl, es nimmt den Räuchergeschmack der Algen an und ist später hilfreich beim Garen der Süßkartoffeln. Gut abdecken, sonst verfärbt sich die Süßkartoffel (was nur unschön aussieht, den Geschmack beeinflusst das nicht)

Leicht und sättigend aus der Pfanne oder Mikrowelle

Gart die marinierten Süßkartoffel-Stücke in der Pfanne bis sie bissfest sind oder 5 Minuten in der Mikrowelle bei 1000 Watt. Führt mehrere Etappen zu je etwa 1 ½ Minuten durch und rührt zwischendurch um.

Passende Algenprodukte

Wascht und schneidet die Radieschen so dünn ihr mögt und gebt sie zu den abgelühlten Süßkartoffeln. Schmeckt den Sommersalat mkit Apfelessig ab.

Variationen

Keine Lust auf Petersilie und rosa Pfeffer? Benutzt eure liebsten Kräuter (aus dem Garten!)

Verwendete Algenarten

,
Vorheriger Beitrag
Lavendel-Shortbread mit Algen-Streuseln
Nächster Beitrag
Umibudo Rice Bowl

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü