creamy Kelp-Noodle-Bowl „Hummus Style“

creamy Kelp-Noodle-Bowl „Hummus Style“

creamy Kelp Noodle Bowl „Hummus Style“

Kelp Noodles sind die 0-Kalorien-Nudeln mit einem festen Biss. Als Begleitung in der Noodle Bowl benötigen sie eine gut haftende Soße und weitere frische Zutaten.

Zutaten für 2 Portionen

1 Packung (340 g)Kelp Noodles
½ PäckchenBackpulver
½ DoseKichererbsen (vorgegart)
1 HandvollCashews
1 HandvollKirschtomaten
2Zitronen
1 TLKreuzkümmel (gemahlen)
1 TLThymian (frisch oder getrocknet)
30 mlWasser
½ BundSchnittlauch
 Salz, Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit:30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Kelp Noodles sind eine tolle Rohkost-Alternative zu Getreide-Pasta, ohne Gluten und ohne Kalorien. Sie sind in der rohen veganen Kochszene weit verbreitet und so haben sich auch Hacks zur optimalen Zubereitung entwickelt: Wenn ihr sie aus der Packung genommen habt, spült sie nicht einfach mit Wasser ab, wie in den Anweisungen auf der Verpackung angegeben!!

Mischt den Saft einer (!) Zitrone und das Backpulver in einer Schüssel und wartet, bis es beginnt zu sprudeln. Füllt jetzt die Schüssel mit Wasser und gebt die Kelp Noodles hinzu. Lasst Sie sie 10-20 Minuten in der Flüssigkeit liegen und spült sie anschließend sehr gut ab. Jetzt könnt ihr sie mit dem cremigen Hummus-Dressing mischen.

Noodle Bowl mit orientalischer Sauce

Gebt die Kichererbsen, Sesam, Kreuzkümmel, Thymian, Salz, Pfeffer, den Saft der anderen Zitrone und etwas Wasser in einen Mixer. Mixt die Zutaten cremig, fügt evtl. noch etwas Wasser hinzu. Mischt die Kelp Noodles und das Dressing mit 2 Gabeln. Einfacher beim Mischen und Essen (aber optisch weniger ansprechend) wird es, wenn die Kelp Noodles geschnitten werden. Gebt die Cashews, halbierte Kirschtomaten und geschnittenen Schnittlauch über eure Kelp-Noodle-Bowl.

Passende Algenprodukte

Variationen

Kelp Noodles sind wie ein Schwamm, sie nehmen den Geschmack des Dressings auf und intensivieren ihn. Wählt darum also ein gutes cremiges Dressing. Wenn es Hülsenfrüchte, Süßkartoffeln oder Kürbis enthält, muss es auch gar nicht fettig sein. Joghurt und Schmand (und die veganen Alternativen) sind auch tolle Grundlagen für cremige Dressings.

Rezept: @positivityna

Verwendete Algenarten

Menü