Chlorella-Hanf-Makronen

Diese kleinen Gebäcke sind luftig zart und nicht so süß. Die Makronen können zwischendurch gesnackt oder als Begleitung für Dips oder milde Antipasti angeboten werden.

Zutaten für ca. 50 kleine Makronen

2 EL Chlorella-Pulver
4 Eiklar (z.B. diese)
200 g Hanfsamen (geschält)
200 g Haselnüsse (gemahlen)
1 Prise Salz
150 g Puderzucker
½ Zitrone

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Die gekühlten Eiklar mit dem Salz steif schlagen. Chlorella, Haselnüsse, Hanf und Puderzucker mischen. Saft der Zitrone zugeben. Die Mischung mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee heben. Zu heftige Bewegungen zerstören ihn und die Lockerheit der Makronen.

Die Masse mit 2 Löffeln oder einem Spritzbeutel mit großer Tülle portionieren und mit etwa 2cm Abstand auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Back-Oblaten können benutzt werden, sind aber kein Muss. Bei 150°C 15-20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Passende Algenprodukte

Verwendete Algenarten

Vorheriger Beitrag
Dulse „Serrano“ auf Melone
Nächster Beitrag
Lavendel-Shortbread mit Algen-Streuseln

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü