Meeresspaghetti mit Tintenfisch-Ragout

Meeresspaghetti sind eine tolle Grundlage für sämtliche Pasta-Gerichte.  Wieviel Getreide und Eier müssten nicht produziert werden, wenn die Hälfte aller Spaghetti-Pasta durch die Variante aus dem Meer ersetzt würde?

Zutaten für 4 Portionen

100 gMeeresspaghetti getrocknet
750 gTintenfisch (Sepia, geputzt)
250 gKirschtomaten
3Frühlingszwiebeln
3Knoblauchzehen
1Biozitrone
1Chilischote

Zubereitung

Arbeitszeit:30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Gebt die trockenen Meeresspaghetti in kochendes Salzwasser und köchelt sie ca. 20 Minuten. Dabei vergrößern die Algen ihr Volumen um das Dreifache. Testet den Biss der Nudeln, indem ihr eine probiert. Mögt ihr sie weicher, dann lasst sie noch ein paar Minuten im Wasser.

Schneidet Knoblauch und Chilischote klein und bratet sie in etwas Olivenöl an. Schneidet danach die  Frühlingszwiebeln in Ringe und halbiert die Kirschtomaten. Gebt beides mit in die Pfanne. Jetzt schneidet ihr die Tintenfische in Streifen und gart sie etwa 5 Minuten mit. Fügt die angebriebene Zitronenschale hinzu und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Ihr könnt nun die gekochten Meeresspaghetti unter das Ragout mischen oder Nudeln und Tintenfisch getrennt servieren.

Variation

Frische Kräuter euer Wahl, etwa Petersilie oder Basilikum können das Gericht noch aromatischer machen.

Algenarten

, ,
Nächster Beitrag
Kelp Noodles und Meeresspaghetti mit Tomaten-Erdbeer-Sugo

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü