schnelle fleischlose Burgerpatties mit Meersalat

schnelle fleischlose Burgerpatties mit Meersalat

schnelle fleischlose Burgerpatties mit Meersalat

Auf dem BBQ sind jetzt fleischlose Burgerpatties die Stars. Würzt Tofu, Käse oder Tempeh nach Belieben und wickelt sie in dünne Meersalat-Blätter ein.

Zutaten für 8-10 Burgerpatties

120 gfrischen Meersalat oder 100g getrocknete Blätter
½Butternut-Kürbis (schmale Seite)
100 gRäuchertofu
100 gFeta
100 gTempeh
50 gSprossen

Zubereitung

Arbeitszeit:20 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Weicht getrocknete Meersalat-Blätter nach und nach in einer großen Schüssel ein. Die Ausbeute an großen Blättern, in die Ihr das Patty gut einwickeln könnt, kann ganz unterschiedlich sein. Nehmt die eingeweichten Blätter ganz vorsichtig aus dem Wasser und trocknet sie vor dem Einwickeln gut ab.

fleischlose Burgerpatties in vielen Varianten

Vom Butternut-Kürbis wird die schmale Seite ohne Kerngehäuse benutzt. Schneidet Scheiben dünner als 1 Zentimenter. Würzt sie und legt Sprossen darauf. Das eingewicketle Päckchen muss zuerst auf den Grill, die Scheibe braucht sicherlich 20 Minuten am Rand des BBQ, bis sie weichgegart ist.

Passende Algenprodukte

Schneidet auch Räuchertofu, Feta oder Tempeh in Scheiben und wickelt sie mit euren Lieblingsgewürzen oder Zwiebeln in ein Meersalat-Päckchen. Grillt sie 5 bis 10 Minuten. Die Burger Buns mit Meer-Taste von 3 Algen passen hier toll dazu, ihr solltet sie vorher backen und nun mit den fertigen Patties und euren liebsten Saucen und Beigaben füllen!

Variationen

Wickelt statt Sprossen andere Gewürze oder Kräuter mit in die Meeresalat-Blätter oder streicht euer Lieblingspesto auf den Kürbis oder Tofu.

Verwendete Algenarten

Menü