Umibudo Rice Bowl

Umibudo Rice Bowl

Umibudo Rice Bowl

Diese Bowl ist ein Kraftpaket! Knackiges Gemüse vom Land und aus dem Meer pusht euch nach einem stressigen Tag oder harten Workout. Gebt euch die Energie der Umibudo Rice Bowl!

Zutaten für 4 Portionen

100 gReis (Basmati oder Jasmin)
20 gUmibudo (in Salz, ergibt etwa 50g rehydrierte Meerestrauben)
100 gLachs (roh oder geräuchert)
1Gurke (oder 2 Minigurken. Die braucht ihr nicht schälen und sie haben mehr Geschmack)
1dicke Karotte
1Avocado
100 gSprossen
1 ELSesam
1 PackungNori-Snack
  
für die Soße
1/2Knoblauchzehe
10gfrische grüne Chilis (etwa 4 kleine Thai Bird Chilis oder wer es milder mag 1 Peperoni)
1rote Zwiebel
 Meersalz
1 Bundfrischen Koriander
1 TLRohrzucker
1 TLFischsauce
1Limette

Zubereitung

Arbeitszeit:25 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

 

Reis nach Anleitung zubereiten und nach der Kochzeit abkühlen lassen.Das Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen, und nach Belieben klein schneiden. Den Lachs in Würfel und die Avocado in Scheiben schneiden.

Die Sauce für die Umibudo Rice Bowl

Für die Soße Chilis und Knoblauch klein schneiden und mit dem Salz in einem Mörser zerstoßen. Koriander und Zwiebel fein schneiden und dazu geben. Nach weiterem Stampfen den Rohrzucker beimischen. Anschließend Limetten auspressen und mit der Fischsoße alles gut verrühren. Wer es schärfer mag kann mit Chiliflocken weiter würzen.
Wer eine Moulinette besitzt kann auch alle Zutaten direkt zu einer Soße zerkleinern.

Passende Algenprodukte

Kurz vor dem Anrichten die dehydrierten Umibudos in kaltes Leitungswasser legen und beobachten, wie die perlen wieder prall und knackig werden..
Den Reis in eine Schale geben und Karotten, Gurken, Sprossen, Avocado und Lachs darauf geben. Mit Nori-Snack und Sesam garnieren. Anschließend die Umibudo dazu geben und mit der Soße servieren.

Menü