Umibudo – die knackige Meerestraube

Was ist Umibudo?

Umibudo (lat. Caulerpa lentillifera, eng.: Sea grapes, phillip.: Lato, viet.: Rong nho, dt.: Meerestraube) ist eine Grünalge. Die Trauben hängen zu mehreren an fleischigen hellgrünen Stängeln.

Sie haben einen knackigen Biss. Probiert sie darum direkt aus dem Meer oder in Wasser eingeweicht. Zusätzlich zum würzigen Meergeschmack hat die Alge einen nussigen Eigengeschmack.

Die Alge wird meistens entwässert gelagert. Wenn ihr sie einweicht, verdoppelt bis verdreifacht sie ihr Gewicht.

Sie ist leicht verträglich und enthält viele Mineralstoffe.

Umibudo

 Beliebte Produkte

Umibudo ist ein echter Hingucker und eine tolle Dekoration für vielerlei Gerichte.

Umibudo: Herkunft

In den flachen, warmen Küstengewässern des Indischen und Pazifischen Ozeans kommt die Meerestraube in großen Mengen vor und ist beim Tauchen und Schnorcheln leicht zu finden. In Japan, Vietnam und auf den Philippinen werden die Algen in küstennahen Farmen kultiviert. Die 5 bis 10 Zentimeter langen Trauben hängen zu mehreren an fleischigen, hellgrünen Stängeln. Derartige Büschel werden oft von der Strömung abgerissen und am Strand angespült.

Wie läuft die Ernte von Umibudo ab?

In den warmen und sehr salzigen Meerwasserbecken der Farmen entwickeln sich die 6 – 10 Zentimeter langen Triebe innerhalb von 2 bis 3 Wochen. Sie werden während des ganzen Jahres einzeln von Hand geerntet. Für den Transport und die Verpackung wird der Wassergehalt durch Schleudern leicht reduziert.

Verwendung von Umibudo in der Küche

In der philippinischen Küche werden die Meerestrauben mit einem Schuss Essig und einem Hauch Schärfe traditionell als erfrischender Salat zubereitet. Einzelne Trauben sind eine tolle Dekoration. Dehydrierte Trauben müssen nach dem Transport erst wieder in frischem, kalten Wasser eingeweicht werden und sind dann knackig wie frisch geerntet.

Der unvergleichlich knackige Biss der Trauben hat einen tollen Effekt auf Eure Speisen. Die Perlen sind fester als Kaviar und daher knackt es noch mehr beim Daraufbeißen. Sie schmecken leicht salzig nach Meer.

Probiert den philippinischen „Ensaladang Lato“ mit Zwiebelchen in Tomatenstückchen oder einen kalten Glasnudelsalat. Bei warmen Gerichten werden die Trauben schnell schlaff, verwendet hier nur einzelne Trauben als Deko oder gebt sie in einem Schälchen separat.

Wichtige Infos zur Zubereitung:

1
Gewichtszunahme um Faktor
1
Einweichzeit (in min) ca.

Nährwerte von Umibudo

Die Alge ist reich an Nährstoffen. Die Nährstofftabelle bezieht sich auf 100g frische Umibudo.

Brennwert (kcal)Fett (g)ges. FS (g)Kohlenhydrate (g)Zucker (g)Eiweiß (g)
480,20,20,800,4

Nährwerte: Die Alge hat einen hohen Wasseranteil (ähnlich wie Gurken). Der Salzgehalt liegt bei 0,07 g je 100 g und ist sehr niedrig. Auch die Werte von Kohlenhydraten und Fett liegen sehr niedrig. So ist Umibudo auch in einer Diät sehr gut einsetzbar. Der Jodgehalt ist bei dieser Alge niedrig und daher unbedenklich.

Mineralstoffe: Umibudo hat einen hohen Anteil an Phosphor, Kalium und Kalzium. Letzteres ist vor allem für den Knochenaufbau gut. Phosphor ist neben Kalzium das häufigste Mineral in unserem Körper. Es spielt im Energiestoffwechsel eine wichtige Rolle und dient als Baustein für Knochen und Zähne. Zudem wird es auch für den Aufbau der Zellwände und zur Stabilisierung des ph-Wertes im Blut benötigt.

Vitamine: Umibudo befindet sich eher im unteren Mittelfeld, was dem Gehalt an Vitaminen angeht. Der Vitamin E-Gehalt ist recht ordentlich. In der Regel ist die Meerestraube aber Bestandteil von Salaten, die sowieso recht viele Vitamine enthalten.

Weitere Infos

Lauscht dem knackigen Geräusch von Umibudo beim Essen

Wildernte im offenen Meer

Pflanze in der Natur

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü