Arame – unsere milde Einsteiger-Alge

 Was ist Arame?

Arame (lat.: Eisenia bicyclis, eng.: Sea oak, jap.: Arame, dt.: See-Eiche) ist eine Braunalge. Ihr etwa ein Meter langer Stiel ist verholzt, oben ragen zwei Blatt-Wedel aus ihm heraus. Sie ist eine vielfältige und milde Alge, ideal als Einsteiger-Alge für Neugierige. Sie schmeckt leicht nach Fisch und ein bisschen süß. Darum könnte ihr sie so vielfältig kombinieren.

Arame

Arame – die beliebtesten Produkte

Die Alge kommt an Japans Küsten und im japanischen Meer vor. Ihre Blätter werden wild von Tauchern geerntet. Sie wachsen innerhalb eines Jahres nach. Direkt nach der Ernte werden die Blätter gekocht und danach erst getrocknet.

Herkunft und Ernte

Die Alge kommt an Japans Küsten und im japanischen Meer vor. Ihre Blätter werden wild von Tauchern geerntet. Sie wachsen innerhalb eines Jahres nach. Direkt nach der Ernte werden die Blätter gekocht und danach erst getrocknet.

 Wofür wird sie in der Küche verwendet?

Die Streifen brauchen nur kurz eingeweicht zu werden. In der japanischen und koreanischen Küche bereichern sie roh, gekocht oder gebraten Gemüse-, Reis- oder Nudelgerichte. Karotten-, Gurken- oder Krautsalat mit dieser Alge ist ein wunderbar frisches Gericht. Ein Getreide-Risotto mit  Pilzen eher etwas kräftiger. Diese Alge kann beides.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü